March 29, 2015

Good reasons why you should include KURKUMA into your eating habits

My very first post I´d like to dedicate to the yellow healing root, as Kurkuma is also named. For that reason I´m taking you on a little time journey. The first time Kurkuma crossed my way was in the year 2011 in Asia. By that time I was backpacking in Myanmar, the country of pagodas.

Meinen allerersten Blogbeitrag möchte ich der gelben Heilwurzel widmen. Dazu möchte ich Euch auf eine kleine Zeitreise mitnehmen. Zum ersten Mal bewusst begegnet ist mir Kurkuma (auch Gelbwurz genannt) auf einer Asienreise im Jahr 2011. Ich war damals mit dem Rucksack in Myanmar, dem Land der Pagoden, unterwegs.


On a multi-day hiking tour our local tour guide told us a lot about the way of life in Myanmar. People lived there kind of separated from our "modern" world since the country was politically as well as economically isolated (which has just recently changed). This is also why old healing methods were very popular. KURKUMA they see as one of their most valuable treasure. When I was suffering from typical Asia Traveller´s illnesses like Nausea & diarrhea during the tour, I was taken to a medicine man in one of the villages. He gave me a strange smelling and tasting something to drink. Meanwhile I know that it was powdered and liquidated Kurkuma. And lo and behold - within the same day I was feeling way better.

Auf einer mehrtägigen Wandertour hat unser von dort stammender Guide viel von den Lebensgewohnheiten der Einwohner Myanmars erzählt. Die Menschen lebten dort nahezu losgelöst von unserer „modernen“ Welt , da das Land viele Jahre politisch & wirtschaftlich isoliert war (dies hat sich erst kürzlich geändert). Alte Heilmethoden waren auch deshalb sehr gefragt. Als einen ihrer größten Schätze sehen die Menschen Myanmars  KURKUMA an.  Als ich während der Tour an für Asienreisende typischen Beschwerden  wie Übelkeit & Durchfall litt, brachte man mich in einem Bergdorf zu einem Medizinmann, der mir ein übelriechendes & -schmeckendes Getränk verabreichte. Mittlerweile weiß ich, dass es sich damals um pulverisiertes, in Wasser aufgelöstes Kurkuma, handelte. Und siehe da – die Beschwerden wurden innerhalb eines Tages merklich besser.
Drying of Kurkuma in a mountain village in Myanmar
Kurkuma beim Trocknen in einem Bergdorf in Myanmar

Back in Germany Kurkuma crossed my way more and more often (in magazines, cooking books, reportages, etc.). It is not only an exotic spice but first and foremost a sanative plant, that can be used to treat several illnesses and can even be used when suffering from cancer. Within the last years it has been scientifically proofed that consuming Kurkuma

·         has positive effects on your digestion

·         helps to clean your blood

·         decreases your cholesterol level

·         decreases the risk of strokes

·         has retarding effects on tumors 

Therefore, it seems like a good thing to add Kurkuma from time to time to your meals. I add a pinch of it or sometimes more, into my soups, sauces, cereal, smoothies etc.
You get it in the spices section of almost every supermarket or organic-dealer. I personally prefer it in organic quality.

Zurück in Deutschland ist mir Kurkuma dann immer öfters begegnet (in Zeitschriften, Kochbüchern, Reportagen, etc.). Kurkuma ist nicht nur ein exotisches Gewürz. Es ist vor allem eine heilkräftige Pflanze, die bei vielen gesundheitlichen Beschwerden bis hin zu Krebserkrankungen eingesetzt werden kann. In den letzten Jahren wurde wissenschaftlich bestätigt, dass der Verzehr von Kurkuma

o   sich positiv auf unseren Verdauungstrakt auswirkt

o   unser Blut reinigt

o   den Cholesterinspiegel senkt

o   das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen verringert

o   eine tumorhemmende Wirkung hat

Ein wenig Kurkuma hier und da im Essen ist daher bestimmt keine dumme Sache. Daher kommt bei mir immer eine Prise oder auch etwas mehr in Suppen, Soßen, ins morgendliche Müsli, in Smoothies etc.
Kurkuma bekommt Ihr in jeder Gewürzabteilung eines Supermarktes oder Bio-Händlers. Ich selbst achte dabei immer auf Bio Qualität.

 

 


No comments:

Post a Comment